Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

30.08.2013

Benefizkonzert von SILLY in Leipzig für den Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ des Deutschen Kinderhilfswerkes

Die Band SILLY engagiert sich mit einem Benefizkonzert für ein vom Hochwasser betroffenes Kinderheim. Am 05. September spielt die Band im Haus Auensee in Leipzig zugunsten des Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ des Deutschen Kinderhilfswerkes. Das Geld soll dem Verein Panta Rhei zugute kommen, der in Glashütte bei Dresden ein Kinderheim für Jugendliche mit seelischer Behinderung betreibt.

 

Durch das Hochwasser wurde das Kellergeschoss des Heimes überflutet, insbesondere Heizungsräume, Musik- und Werkstatträume sind zerstört. Die Jugendlichen sind 14 bis 18 Jahre alt und können nicht in Regelschulen unterrichtet werden, sodass der Verein neben der stationären Betreuung auch ein Fernschulprogramm sowie handwerklich orientierte Beschäftigungsprojekte im Heim anbietet. In diesem Rahmen sind die Jugendlichen auch maßgeblich an der Trockenlegung, der Sanierung und dem Wiederaufbau ihres Heimes nach der Flutkatastrophe beteiligt.

 

„Dieses Benefizkonzert liegt uns sehr am Herzen. Teile unserer Familien, Freunde und viele unserer Fans leben in den betroffenen Gebieten. Wir freuen uns auf das Konzert in Leipzig und darauf, gemeinsam mit vielen Fans, die Flutopfer zu unterstützen. Wir wünschen uns und allen Beteiligten ein schönes Konzerterlebnis, eine schöne Spendensumme und dass die Ursachen der Flut und ihre Opfer nicht in Vergessenheit geraten. Wir freuen uns mit dem Deutschen Kinderhilfswerk zu arbeiten und auch dieses spezielle Projekt unterstützen zu können. Und wir haben auch noch eine große Überraschung parat: Beim Benefizkonzert dürfen wir einen Special Guest in unserer Mitte begrüßen. Es ist ein von uns sehr geschätzter und überaus engagierter Mann, der sich nicht nur für notleidende Menschen, sondern insbesondere für das Wohl von Kindern einsetzt – Rea Garvey. Es ist uns eine große Ehre, dass er uns bei diesem Konzert für einen gemeinsamen Song besuchen kommt“, sagt SILLY-Sängerin Anna Loos.

 

Mit seinem Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk Kindergärten, Jugendfreizeitstätten, Kinder- und Jugendprojekte und Spielplätze nach dem Hochwasser beim Wiederaufbau. Dabei kann das Deutsche Kinderhilfswerk auf seine langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen und die gute Kenntnis vieler Einrichtungen und deren Arbeit zurückgreifen. Durch einen persönlichen Kontakt zu betroffenen Institutionen kann das Deutsche Kinderhilfswerk hier eine unbürokratische, schnelle Hilfe bieten.

 

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen