Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

19.06.2020

30.000 Euro für Neues Städtisches Gymnasium in Halle (Saale): Feierlicher Spatenstich der Aktion „Schulhofträume“ und große Scheckübergabe an das Deutsche Kinderhilfswerk

Mit einem feierlichen ersten Spatenstich beginnt heute am Neuen Städtischen Gymnasium in Halle (Saale) die Umgestaltung des Schulhofes: Im Rahmen der Aktion „Schulhofträume“ fördern das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble die Sanierung des Schulgeländes mit 30.000 Euro. Der Förderverein des Gymnasiums konnte sich gegenüber den Mitbewerbern behaupten und den ersten Platz des Wettbewerbs belegen. Mit der Förderung soll unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler ein Kletterturm mit Kletternetz als Spiel-, Bewegungs- und Rückzugsort entstehen.

Aus Anlass des Spatenstichs wird heute auch der Gesamtscheck der Aktion „Schulhofträume“ in Höhe von 270.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk überreicht. Bei der Aktion „Schulhofträume“ hatten sich deutschlandweit rund 280 Schulen, Schülergruppen, Elterninitiativen und Vereine oder Kommunen beworben.

„In der Mitte des Schulhofes des Neuen Städtischen Gymnasiums soll eine Natur-Oase mit phantasievollen Holzkonstruktionen entstehen. In Kooperation mit angehenden Spielplatzdesignerinnen und -designern entwickelten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines schulinternen Wettbewerbs die Idee eines Kletterturmes mit Kletternetz als Spiel-, Bewegungs- und Rückzugsort. Mit Hilfe eines Holzkünstlers und viel Eigenleistung wird das Gemeinschaftsprojekt umgesetzt“, beschreibt Jan Riedel, Schulleiter des Neuen Städtischen Gymnasiums, die Planungen.

„Das Vorhaben am Neuen Städtischen Gymnasium in Halle (Saale) hat uns von Anfang an überzeugt. So wie bei allen eingereichten Projekten zeigt sich auch hier ganz deutlich, dass der Kreativität und der Bereitschaft, auch selbst mit anzupacken, fast keine Grenzen gesetzt sind. Sehr viele Schulen legen auf Nachhaltigkeit und hier insbesondere auf ökologische Aspekte besonders großen Wert. Das verdient unsere Anerkennung und unseren Respekt“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Die Projekte, die wir im Rahmen der Aktion ‚Schulhofträume‘ fördern, zeigen, wie aus asphaltierten Flächen mit Randbepflanzung und wenigen Bäumen ein Schulhof mit Aufenthaltscharakter entstehen kann, auf dem das Lernen und Spielen gleichermaßen Freude bereitet“, erklärt Raoul Roßmann, Geschäftsführer Einkauf & Marketing der Dirk Rossmann GmbH.

„Es ist toll, dass so viele Schulen, Initiativen und Vereine an der Aktion teilgenommen haben und wir diese jetzt bei ihren Projekten unterstützen können. Wir gratulieren mit unseren Partnern dem Neuen Städtischen Gymnasium ganz herzlich zu der Förderung“, sagt Astrid Teckentrup, Geschäftsführerin Vertrieb von Procter & Gamble.

Die Gesamtfördersumme der Aktion beträgt 270.000 Euro, verteilt auf 15 Projekte. Die Hauptförderung ist mit 30.000 Euro dotiert. Gefördert wird die Sanierung bzw. Schaffung von Spielangeboten auf Schulhöfen, wie zum Beispiel Kletterwände oder ein Balancierparcours, die Gestaltung naturnaher Außenräume, beispielsweise durch Kräuterbeete oder Insektenhotels sowie die Errichtung von Rückzugsräumen, etwa durch Sitzgelegenheiten, Weidentipis oder Spielhäuschen.

Weitere Informationen und Rückfragen:
Deutsches Kinderhilfswerk Uwe Kamp
Telefon: 030-308693-11
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de

Dirk Rossmann GmbH Anna Kentrath
Telefon: 05139-898-4444
Mail: dialog@rossmann.de
Internet: www.rossmann.de/unternehmen/presse

Procter & Gamble Dajana Dächert
Telefon: 06196-89-1924
Mail: daechert.d@pg.com

ÜBER DAS DEUTSCHE KINDERHILFSWERK Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

ÜBER ROSSMANN Als Erfinder des Drogeriemarktes in Deutschland eröffnete Dirk Roßmann 1972 den ersten „Markt für Drogeriewaren“ in Hannover. Heute ist die Unternehmensgruppe ROSSMANN (Firmensitz in Burgwedel bei Hannover) mit 56.200 Mitarbeitern in Europa und 4.088 Filialen, davon in Deutschland 2.196 sowie 1.892 Filialen in Osteuropa, die Nummer 2 der großen Drogerieketten Deutschlands (Stand 1/2020). Mit 21.400 Drogerieartikeln präsentiert ROSSMANN ein besonders umfangreiches Angebot. Aktuell umfasst das Sortiment 28 Eigenmarken mit rund 4.600 verschiedenen Artikeln aus allen drogistischen Sortimenten. ROSSMANN verfügt damit über das umfangreichste Eigenmarkensortiment bei Drogeriewaren in Deutschland. Des Weiteren legt ROSSMANN großen Wert auf preiswerten Fotoservice, einen hohen Anteil umweltfreundlicher Produkte und das hauseigene Qualitätsmarken-Programm. Umsatz 2019: 10 Milliarden Euro (Deutschland 7 Milliarden Euro).

ÜBER PROCTER & GAMBLE Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Braun®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.