Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

20.11.2014

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention – www.kinderrechte.de geht online

Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention geht heute die Internetseite www.kinderrechte.de online. Kernstücke dieser neuen Themenseite für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sind neben fachdidaktischen Materialien zum Thema Kinderrechte auch eine Kinderpolitische Landkarte und eine Methodendatenbank. Neben Fachkräften sollen auch Erwachsene angesprochen werden, die sich bisher noch nicht mit Kinderrechten beschäftigt haben. www.kinderrechte.de ist die Ergänzung zu www.kindersache.de, der Kinder-Internetseite des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„25 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention kommt den Kinderrechten und der Kinderpolitik in Deutschland immer noch nicht der Stellenwert zu, den dieses Thema verdient. Die neue Webseite soll dazu beitragen, über Kinderrechte zu informieren, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe zu vernetzen und neue Unterstützer für ein kinderfreundlicheres Deutschland zu gewinnen“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Die Kinderpolitische Landkarte ermöglicht einen bundesweiten Überblick über Einrichtungen, Projekte und Initiativen, die sich mit dem Thema Kinderrechte und Politik von und für Kinder befassen: Wo läuft was zum Thema Kinderrechte in Deutschland? Welche Projekte gibt es in meiner Region? Dabei stehen regionsspezifische Informationen zu einzelnen Projekten und deren Kontaktdaten zur Verfügung. Träger eines kinderrechtlichen oder kinderpolitischen Projektes haben hier die Gelegenheit, eine Aufnahme in die Datenbank zu beantragen und ihr Projekt bundesweit bekannt zu machen.

Die Methodendatenbank beantwortet viele Fragen zur Projektplanung: Welche Methoden sind nützlich, um mit Kindern zu Kinderechten zu arbeiten? Wie kann ich Kinder dabei unmittelbar beteiligen und Inhalte spielerisch vermitteln? Sie bietet einen entsprechenden Überblick über Spiele und Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dabei können diese inhaltlich geordnet oder beispielsweise nach Alterszielgruppe, Gruppengröße und Vorbereitungsaufwand recherchiert werden. Die Methoden sind so aufbereitet, dass sie sich leicht in der Praxis umsetzen lassen.

Abgerundet wird www.kinderrechte.de mit Informationen zur Geschichte der Kinderrechte von der Französischen Revolution bis zur Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention, einer Zusammenstellung der gesetzlichen kinderrechtlichen Regelungen in Deutschland sowie den Staatenberichten der Bundesregierung  und entsprechenden NGO-Schattenberichten. Die Seite ist dank responsivem Design für mobile Endgeräte optimiert und leicht zu handhaben. Gefördert wird www.kinderrechte.de vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen