Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

05.04.2017

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland – Deutsches Kinderhilfswerk stattet 1.000 Grundschulen und 1.000 Kitas mit Kinderrechtepaketen aus

Das Deutsche Kinderhilfswerk stattet zum 25. Jahrestag des Inkrafttretens der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland 1.000 Grundschulen und 1.000 Kitas mit Kinderrechtepaketen aus. Die Materialien in diesen Kinderrechtepaketen richten sich an Kinder und ihre Eltern sowie an Erzieherinnen und Erzieher und Lehrerinnen und Lehrer. Sie bieten neben allgemeinen Informationen viele altersgerechte Anregungen für die Thematisierung und Umsetzung von Kinderrechten in Kita und Schule. Die Kinderrechtepakete sollen dazu beitragen, die Kinderrechte in Deutschland bekannter zu machen und im Alltag der Kinder besser zu verwirklichen.

„Der aktuelle Kinderreport des Deutschen Kinderhilfswerkes hat deutlich gemacht, dass nach wie vor viel zu wenige Kinder und Erwachsene die UN-Kinderrechtskonvention und die darin normierten Kinderrechte kennen. Aber nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch verwirklichen. Deshalb brauchen wir in Deutschland eine Bildungsoffensive in Sachen Kinderrechte, die Kinder und Erwachsene erreicht.Die Kinderrechtepakete des Deutschen Kinderhilfswerkes für Grundschulen und Kitas sollen diese Bildungsoffensive anstoßen und zu einer praktischen Auseinandersetzung mit den Rechten von Kindern im Bildungsalltag führen. Nur wenn Kinder über ihre Rechte Bescheid wissen, können diese auch gesellschaftlich wirksam werden“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Die Kinderrechtepakete für Grundschulen enthalten u.a. die Broschüre „Kinder fragen – Experten antworten“, das Arbeitsheft „Hier steht nichts drin – was du nicht über Kinderrechte wissen musst“ und eine eigens für das Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention herausgegebene Kinderrechte-Zeitschrift, Elterninfos in verschiedenen Sprachen sowie ein Praxismaterial für Lehrkräfte mit Fallbeispielen und praktischen Anregungen für den Unterricht.

Die Kinderrechtepakete für Kitas enthalten u.a. ein Wimmelbild-Plakat und drei Pixi-Bücher zu verschiedenen Kinderrechten, Elterninfos in verschiedenen Sprachen sowie für pädagogische Fachkräfte verschiedene Methodenhefte mit Praxisübungen und Spielen, mit denen Kita-Kinder Kinderrechte kennen- und verstehen lernen.

Die Kinderrechtepakete werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und können von Grundschulen und Kitas kostenfrei im Shop des Deutschen Kinderhilfswerkes unter www.dkhw.de/shop bestellt werden.

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 40 Jahren als Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland bundesweit für die Rechte der Kinder und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.