Interkommunaler Dialog "Öffentlicher Raum – Bewegungsraum für Kinder"

Referentinnen und Referenten

Beim Fachtag werden verschiedene Referentinnen und Referenten für den fachlichen Input sorgen.

Dr. Christiane Richard-Elsner
  • Doktorin in Kindheitsforschung
  • Beirätin im Bündnis Recht auf Spiel
  • im ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V. tätig
  • arbeitet auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit – aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit ist sie an zahlreichen Themen interessiert, die sich Fragen des kindlichen Aufwachsens, ihres Spielens, aber auch aktuellen Krankheiten in Folge von Bewegungsmangel usw. widmen
  • Dem freien Kinderspiel im Freien widmet sie sich inzwischen verstärkt und setzt sich für ein Recht auf Erlebnisse ein. Sie hat dafür die Draußenkinder gegründet, eine Initiative des ABA-Fachverbandes.


Prof. Dr. Peter Höfflin
  • Studium der Soziologie und Volkswirtschaftslehre
  • seit September 2008 Professur für Soziologie und empirische Sozialforschung an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg
  • Beirat im Bündnis Recht auf Spiel
  • Leitung am Institut für Angewandte Forschung (IAF)
  • Qualitätsbeauftragter und Ombudsperson zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis
  • u.a. Autor der Studie „Raum für Kinderspiel!: Eine Studie zu Aktionsräumen von Kindern in Ludwigsburg, Offenburg, Pforzheim, Schwäbisch Hall und Sindelfingen“

Dirk Schelhorn
  • Garten- und Landschaftsarchitekt, Frankfurt/M. (Schelhorn Landschaftsarchitektur)
  • Leistungssportler und Bewegungsforscher
  • Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V., Wiesbaden
  • Beirat im Bündnis Recht auf Spiel
  • Betreuung des Projektes der Deutschen Sportjugend – Kinderwelt = Bewegungswelt
  • verantwortlicher Entwickler und Planer von alla hopp! Bewegungs- und Begegnungsanlagen für alle Generationen der Dietmar-Hopp-Stiftung

Janka Heller
  • Diplompädagogin, Motopädin/Mototherapeutin
  • Bildungsreferentin und stellv. Leiterin der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V., Wiesbaden
  • Die BAG setzt sich in Theorie und Praxis mit Bewegung im Kontext von Entwicklung, Gesundheit und Bildung  auseinander.
  • Die BAG unterstützt – insbesondere in den Lebenswelten Kindertagesstätte, Schule, Familie und Büro – alle Beteiligten darin, Prozesse zur Förderung von Gesundheit, Entwicklung und Bildung durch Bewegung zu initiieren.