Sarah Matzke

Mitarbeiterin Fachstelle Kinderrechtebildung

030 - 30 86 93-39
Städte und Gemeinden in Aktion

30 Jahre Kinderrechte

Am 20. November 2019 werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums möchte das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit Städten und Gemeinden die Kinderrechte bei mehreren Aktionen in den Mittelpunkt stellen. Erreicht werden sollen dabei vor allem Kinder und Jugendliche, Fachkräfte an Schulen, in Kitas und in der Jugendarbeit sowie Eltern. Darüber hinaus informieren die Aktionen die allgemeine Öffentlichkeit über Kinderrechte und werben für die Verankerung von Kinderrechten ins Grundgesetz.

Mitarbeitende in pädagogischen Arbeitsfeldern werden durch die Aktionen eingeladen, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Kinderrechte bekannt zu machen und zu thematisieren, damit möglichst viele Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland über ihre Rechte Bescheid wissen. Das Deutsche Kinderhilfswerk bietet den Kommunen kostenfreie Informations- und Aktionsmaterialienmaterialien sowie eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit an.

1. Aktionstag am 20. September 2019

Weltkindertag für Kinder und Jugendliche

Der Weltkindertag ist der Auftakt der gemeinsamen Kampagne. Die Hauptzielgruppe der geplanten Aktion ist die Kinder-und Jugendarbeit. Es wird darum gehen, die Forderung „Kinderrechte ins Grundgesetz“ sichtbar zu machen. Weitere Informationen auch unter #kigg19.

2. Aktionstag am 20. November 2019

Aktionen für Kita & Schule

Der Höhepunkt der Kampagne ist der Geburtstag der Kinderrechte! Für Kitakinder sowie Schülerinnen und Schülern bietet das Deutsche Kinderhilfswerk zwei verschiedene Aktionen an, die unkompliziert und ohne viel Aufwand umzusetzen sind. Zudem stehen kostenlose Materialien für die Aktion sowie zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit Kinderrechten zur Verfügung.

3. Aktionstag am 28. Mai 2020

Weltspieltag für Kinder und ihre Familien

Den Endpunkt der gemeinsamen Kampagne bildet der Weltspieltag. Zum Weltspieltag werden Schulen und Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Nachbarschaftsinitiativen aufgerufen, eine witzige, beispielgebende und öffentlichkeitswirksame Spielaktion durchzuführen. Zielgruppe dieser Aktion sollen vor allem Familien sein.

Diese Städte und Gemeinden machen mit:

Baden-Württemberg
- Freiburg
- Friedrichshafen
- Remchingen
- Weil am Rhein

Bayern
- München

Brandenburg
- Frankfurt (Oder)
- Potsdam (www.potsdam.de/kategorie/kinder-und-jugendinteressen)
- Senftenberg

Hessen
- Rüsselsheim am Main
- Sinn
- Wiesbaden
- Witzenhausen

Mecklenburg-Vorpommern
- Malchow
- Wismar

Niedersachsen
- Langenhagen
- Radolfshausen (www.jugend-radolfshausen.de)
- Salzgitter
- Verden (Aller)

Saarland
- Saarbrücken (www.saarbrücken.de/kids)
- Tholey (www.tholey.de)

Sachsen Anhalt
- Stendal (www.kinderstaerken-ev.de/ki)

Thüringen
- Arnstadt


Plakate für Ihre Stadt oder Ihre Einrichtung

Erzählen Sie herum, dass Sie sich für Kinder und ihre Rechte einsetzen! Wir unterstützen Sie mit Plakaten dabei.

Das nebenstehende Plakatmotiv bieten wir als Hoch- und Querformat und in verschiedenen Größen an. Als Teilnehmende der Kampagne "30 Jahre Kinderrechte" setzen wir Ihr Logo sowie, wenn vorhanden, Ihre Internetseite zu Kinderrechten ein. Bis zu einer bestimmten Auflage übernehmen wir auch den Druck.

Wenn Sie also an der Kampagne teilnehmen und die Möglichkeit haben, Plakate in Ihrer Stadt oder in Ihrer Einrichtung (Schule, Kita, Museum, Rathaus...) aufzuhängen, sprechen Sie uns einfach an!

(Zum Vergrößern des Plakatmotivs bitte draufklicken)

Möchten Sie als Kommune an der Aktion "30 Jahren Kinderrechte" teilnehmen?

Dann wenden Sie sich gerne an uns! Per E-Mail unter matzke@dkhw.de oder telefonisch unter 030 - 30 86 93-39